DOGSGUARD FORUM

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Schock  (Gelesen 515 mal)

Alexander

  • Gast
Schock
« am: 01. März 2011, 14:36:51 »

Schock

!!! lebensbedrohlicher Zustand !!!

Unter Schock versteht man die ungleiche Verteilung des Blutes zwischen dem Fassungs-vermögen der Blutgefäße und dem zirkulierenden Blutvolumen. Es kommt zu einer unzu-reichenden Blutversorgung lebenswichtiger Organe (Gehirn, Nebenniere) und damit zu deren Funktionsstörung. Schock entsteht immer als Folge von Krankheitsursachen ist nie die Ursache selbst. Die Erkennung und die Behandlung von Schock muss bei Erste Hilfe – Maßnahmen immer an erster Stelle stehen.

Schockformen und ihre Erkennung

Bei jeder Erkrankung oder Verletzung besteht die Möglichkeit, dass sich ein Schockzustand entwickelt.

1. Kardiovaskulärer Schock (Herzversagen): Entsteht als Folge von Schädigung des Herzens (akute und chronische Herzerkrankungen)
2. Hypovolämischer Schock (Flüssigkeitsverlust): Entsteht als Folge von starkem Blut- bzw. Flüssigkeitsverlust (äußere und innere Verletzungen, anhaltende Durchfälle, Erbrechen, Verbrennungen, Erfrierungen)
3. Septischer Schock: Tritt häufig bei Jungtieren als Folge von schwerwiegend bakteriellen Infektionen auf.
4. Anaphylaktischer Schock: (Allergie) Entsteht als Folge von allergischen Reakti-onen
5. neurogener Schock (Nervenstörungen): Entsteht durch starke Schmerzen oder Schädelverletzungen (Zerrung der Eingeweide, Quetschung der Hoden, extrem psychische Belastungen bei Unfälle)

Anzeichen:

Die auslösenden Faktoren für einen Schockzustand sind zwar sehr verschieden doch sind die Symptome nahezu gleich, sie können einzeln oder in Kombinationen auftreten:

• Besonders zu achten ist auf allgemeine Schwäche, Bewegungsunlust oder -unfähigkeit.
• Der Hund macht einen leicht abwesenden und geschwächten Eindruck.
• Es kommt zu Verlust des Stehvermögens, Durst, eventuell Erbrechen.
• Bei schweren Schockzuständen kann das Tier auch bewußtlos sein.
• Die Hauttemperatur ist herabgesetzt besonders an den Akren, die Schleimhäute (Zunge, Zahnfleisch) und die Haut sind blaß bis bläulich verfärbt (Zyanose).
• Der Hund atmet schnell und oberflächlich.
• Erhöhte Herzfrequenz

Erste Hilfe – Maßnahmen

• Legen Sie den Hund auf die Seite (möglichst auf eine Decke).
• Ist das Tier noch in der Lage selbständig zu trinken, bieten Sie ihm Flüssigkeit an. (nicht bei bewußtlosen Tieren)
• Strecken Sie den Kopf des Tieres und achten Sie darauf, dass der Hund frei atmen kann (eventuell Zunge hervorziehen, Erbrochenes entfernen).
• Lagern Sie den hinteren Körperteil hoch (Polster unterlegen).
• Wickeln Sie das Tier in eine Decke, um es warm zu halten (Wärmeregulation des Körpers funktioniert nicht mehr).
• Versuchen Sie starke Blutungen zu stoppen.
• Tierarztbesuch !!
« Letzte Änderung: 03. November 2011, 11:50:31 von Pascal Hug »
Gespeichert

Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf

 


Wir untersagen hiermit ausdrücklich das Verfassen von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.
Sollten uns Beiträge solcher Art auffallen, werden wir diese ohne Rückmeldung an den Verfasser entfernen oder korrigieren.
Wir behalten uns vor, einzelnen Teilnehmern zeitweise oder ganz die Schreibberechtigung zu entziehen oder den Account zu löschen/bannen.
Da wir dieses Board nicht permanent überwachen können, kann es vorkommen, dass wir unerwünschte Inhalte nicht sofort bemerken.
Sollten Ihnen solche Inhalte auffallen, können Sie diese per E-Mail, über das Impressum oder per Meldefunktion, die Sie bei jedem Beitrag finden, dem Administrator melden.
Wir speichern bei jedem Beitrag die IP-Nummer des Verfassers. Im Falle von Gesetzesverstößen werden wir diese den Strafverfolgungsbehörden auf Anforderung übergeben.
Beachten Sie, dass wir nicht verantwortlich sind für den Inhalt der Beiträge. Wir gewährleisten nicht die Identität der Verfasser, die Genauigkeit, die Vollständigkeit oder die Verwendungsfähigkeit irgendwelcher Informationen. Die Beiträge drücken die Meinungen des Autors aus, die nicht notwendigerweise mit unseren Ansichten übereinstimmen.

Seite erstellt in 0.09 Sekunden mit 37 Abfragen.