DOGSGUARD FORUM

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Verabreichung von Medikamenten  (Gelesen 628 mal)

Alexander

  • Gast
Verabreichung von Medikamenten
« am: 24. Februar 2011, 17:09:05 »

Verabreichung von Medikamenten

Medikamente gibt es in zahlreichen Formen (Tabletten, Pillen, Kapseln, Granulat, Flüssigkeiten, Pasten, Salben, Tropfen, Injektionen). Welche Art von Medikament dem Tier verabreicht wird, hängt von vielen Faktoren ab: Wirkungsort, Wirkstoff des Medikamentes, Schmackhaftigkeit der Medizin und auch vom Temperament des Tieres.

Einige Medikamente, die oral verabreicht werden, sind mit Geschmacksstoffen versehen, um die Eingabe zu erleichtern.


Eingabe von Tabletten, Pillen und Kapseln

Tabletten, Pillen und Kapseln werden dem Tier meist oral verabreicht. Man kann diese dem Hund versteckt im Futter oder Leckerlie geben, wenn deren Wirksamkeit dadurch nicht beeinträchtigt wird.

Dabei ist es ratsam, dem Hund eine kleine Portion anzubieten oder ihn aus der Hand fressen zu lassen. Es sollte darauf geachtet werden, daß der Futternapf wirklich leer ist und das Medikament vollständig aufgenommen wurde.

Es ist nicht immer möglich, das Tier mit solchen Tricks zu überlisten.

In solchen Fällen ist es nötig, dem Hund das Maul zu öffnen und ihm die Medikamente per Hand oder mit Hilfe eines Pillengebers zu verabreichen.
« Letzte Änderung: 03. November 2011, 12:00:58 von Pascal Hug »
Gespeichert

Alexander

  • Gast
Re: Verabreichung von Medikamenten
« Antwort #1 am: 24. Februar 2011, 17:13:55 »

Eingabe von Medikamenten per Hand

Die Tablette, Pille oder Kapsel wird zwischen Daumen und Zeigefinger einer Hand genommen (Rechtshänder rechte Hand, Linkshänder linke Hand). Mit der anderen Hand wird der Fang des Hundes von oben umfaßt und mit Daumen und Zeigefinger die Oberlippe des Hundes zwischen Eck- und Backenzähnen in die Maulhöhle gedrückt. Der Hund wird dadurch automatisch den Fang etwas öffnen.

Mit dem Mittelfinger der anderen Hand wird der Unterkiefer an den Schneidezähnen nach unten gedrückt. Gleichzeitig wird die Oberlippe mehr in den Fang geschoben, um das Maul weiter zu öffnen. Lassen Sie die Oberlippe zwischen Ihren Daumen bzw. Zeigefinger, ein Zubeißen wird dadurch weitestgehend verhindert.



Nun wird das zu verabreichende Medikament auf den Zungengrund geschoben und der Fang geschlossen (nehmen Sie Ihre Finger zuvor aus dem Maul - Verletzungsgefahr), der Kopf leicht nach oben gestreckt und das Maul zugehalten.

Mit einer freien Hand streicheln Sie an der Kehle (Hals) mehrmals abwärts, um einen Schluckreflex auszulösen. Wenn das Tier zu schlucken beginnt, können Sie die Schnauze loslassen.
« Letzte Änderung: 03. November 2011, 12:01:45 von Pascal Hug »
Gespeichert

Alexander

  • Gast
Re: Verabreichung von Medikamenten
« Antwort #2 am: 24. Februar 2011, 17:26:25 »

Eingabe von Medikamenten mit Hilfe eines Pillengebers

Man öffnet den Fang wie unter Eingabe von Medikamenten per Hand beschrieben und schiebt den Pillengeber schnell aber sanft in das Maul des Hundes hinter den Zungengrund und drückt den Auslöser. Der Pillengeber wird aus dem Maul gezogen, der Fang geschlossen gehalten, der Kopf leicht nach oben gestreckt und die Kehle sanft abwärts gestreichelt.

« Letzte Änderung: 03. November 2011, 12:02:16 von Pascal Hug »
Gespeichert

Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf

 


Wir untersagen hiermit ausdrücklich das Verfassen von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.
Sollten uns Beiträge solcher Art auffallen, werden wir diese ohne Rückmeldung an den Verfasser entfernen oder korrigieren.
Wir behalten uns vor, einzelnen Teilnehmern zeitweise oder ganz die Schreibberechtigung zu entziehen oder den Account zu löschen/bannen.
Da wir dieses Board nicht permanent überwachen können, kann es vorkommen, dass wir unerwünschte Inhalte nicht sofort bemerken.
Sollten Ihnen solche Inhalte auffallen, können Sie diese per E-Mail, über das Impressum oder per Meldefunktion, die Sie bei jedem Beitrag finden, dem Administrator melden.
Wir speichern bei jedem Beitrag die IP-Nummer des Verfassers. Im Falle von Gesetzesverstößen werden wir diese den Strafverfolgungsbehörden auf Anforderung übergeben.
Beachten Sie, dass wir nicht verantwortlich sind für den Inhalt der Beiträge. Wir gewährleisten nicht die Identität der Verfasser, die Genauigkeit, die Vollständigkeit oder die Verwendungsfähigkeit irgendwelcher Informationen. Die Beiträge drücken die Meinungen des Autors aus, die nicht notwendigerweise mit unseren Ansichten übereinstimmen.

Seite erstellt in 0.084 Sekunden mit 41 Abfragen.