DOGSGUARD FORUM

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: "Hunde würden länger leben wenn..." - Schwarzbuch Tierarzt  (Gelesen 2339 mal)

Nadine

  • Gast
"Hunde würden länger leben wenn..." - Schwarzbuch Tierarzt
« am: 22. September 2012, 11:34:06 »

Kurzbeschreibung (Quelle: amazon.de)
Ca. 8,2 Millionen Katzen und 5,4 Millionen Hunde leben derzeit in deutschen Haushalten. Nahezu all diese Vierbeiner werden regelmäßig mit sinnlosen Impfungen, chemischen Medikamentenkeulen und abstrusen Diätfuttermitteln traktiert und so regelrecht krank therapiert. Dieses Enthüllungsbuch zeigt die Missstände in unseren Tierarztpraxen und deckt die Verflechtungen zwischen Tierarzt- Geschäft und der Futtermittelindustrie auf. Die Tierärztin Jutta Ziegler informiert anhand von praktischen Fallbeispielen, wie unsere Hunde und Katzen eben nicht behandelt und ernährt werden sollten. Der verantwortungsbewusste Tierbesitzer erhält in diesem Buch Tipps und Ratschläge, wie er sein Tier und sich selbst vor korrupten und gewissenlosen Tierärzten schützen kann, die die Gesundheit der ihnen anvertrauten Tiere zugunsten ihrer eigenen Brieftasche in verantwortungsloser Weise aufs Spiel setzen. Dieses Buch sollte für jeden Tierhalter, dem das Wohl seines Tieres am Herzen liegt, Pflichtlektüre sein!

v. Jutta Ziegler
http://www.dr-vet-ziegler.com/

Ein wirklich sehr empfehlenswertes Buch!  [smiley=daumen2]
Ich habe es an nur einem Tag durchgelesen!  [smiley=sgirl_016]
Kann ich wirklich jedem nur ans Herz legen! Bald auch bei uns im DG-Shop erhältlich.
http://shop-dogsguard.org/shop/category_9/Bücher%2C-CD.html?sessid=YvsVuwVJgxgma41y3OZL0uPOg8jqPXUlMHyV8rJYXftxaLbG4M62zvXZyFwfaHgg&shop_param=cid%3D%26
Gespeichert

Harald Grün

  • Junghund
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 59
Re: "Hunde würden länger leben wenn..." - Schwarzbuch Tierarzt
« Antwort #1 am: 23. September 2012, 11:34:56 »

Ich habe das Buch auch schon sehr lange. Undzur Zeit hat es ein Nachbar, der Hundeanfänger ist. Auch er ist davon begeistert. Nur müssten das Buch noch viele andere lesen. Besonders der VDH und die Amts-Vets.
Denn bei Veranstaltungen, wo die involviert sind, darf man nicht ohne regelmäßigen Impfungen teil nehmen.
Hat man keinen gültigenImpfpass dabei, darf man wieder nach Hause.
Und auh wird man als unverantwortlicher HH hin gestellt, wenn man seinen Hund nicht jedes Jahr impfen lässt.
Auch wird in den Tiersendungen im TV immer wieder hin gewiesen, das es wichtig sei, sein Haustier regelmäßig impfen zu lassen und zu entwurmen. Dabei gibt es schon Studien, wo fest gestellt wurde, das die Grundimmunisierung schon für das ganze Hundeleben ausreichend sein kann.
Alles in allem. Es ist, wie vieles nur Geldmacherei.
Gespeichert
Hunde haben mein Vertrauen.
Menschen müssen es sich verdienen.

Nadine

  • Gast
"Hunde würden länger leben wenn..." - Schwarzbuch Tierarzt
« Antwort #2 am: 23. September 2012, 13:01:36 »

Hallo Harald,

super, dass du Deinen Nachbarn auch dafür "begeistern" konntest. Es ist so ein wichtiges Thema.
Als kleinen Fortschritt oder auch "Grundstein" sehe ich die Tatsache, dass diese Buch nicht "irgendwer" geschrieben hat, sondern tatsächlich eine Tierärztin. Sicherlich hat Frau Dr. Ziegler sich damit nicht nur "Freunde" gemacht. Aber ich finde es großartig, dass sie diesen Schritt gegangen ist.

Dass man auf Veranstaltungen nicht rein kommt, stimmt so nicht ganz! Es ist lediglich die gültige Tollwutimpfung notwendig! Und diese braucht man ja - Gott sei Dank - mittlerweile "nur" alle 3 Jahre nachimpfen lassen. Für alles weitere besteht in Deutschland keine Impfpflicht und es wird auch auf jeder Veranstaltung NUR die Tollwutimpfung kontrolliert, wenn überhaupt.
Gespeichert

Nadine

  • Gast
Gespeichert

Harald Grün

  • Junghund
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 59
Re: "Hunde würden länger leben wenn..." - Schwarzbuch Tierarzt
« Antwort #4 am: 24. September 2012, 12:09:00 »

Hallo Harald,


Dass man auf Veranstaltungen nicht rein kommt, stimmt so nicht ganz! Es ist lediglich die gültige Tollwutimpfung notwendig! Und diese braucht man ja - Gott sei Dank - mittlerweile "nur" alle 3 Jahre nachimpfen lassen. Für alles weitere besteht in Deutschland keine Impfpflicht und es wird auch auf jeder Veranstaltung NUR die Tollwutimpfung kontrolliert, wenn überhaupt.

Nö. Ich wurde mal abgewiesen, weil ich eingeladen wurde und nichts davon wusste, das der Hund regelmäßig geimpft sein sollte. Die hatten nicht nach der TW-Impfung gefragt, sondern nac allen Impfungen. Auch wurde ich als Verantwortungslos bezeichnet, weil ich meinen Hund nicht jedes Jahr impfen lasse. Auch wurde erwähnt, das man den Hund alle 3 Mon entwurmen sollte.
Und da ich alle halb Jahr eine Kotprobe abgebe, ist das gar nicht nötig. Micky hatte schon sehr lange keine Würmer und/oder Wurmeier.
Ich hatte mch dann sehr geärgert, das so viele noch glauben, das man seinen Hund ständig mit Medis voll stopfen soll. Und das ich den Weg von 30 km umsonst gefahren bin.
Selbst die ständige TW-Impfung ist im Grunde nicht nötig.
Gespeichert
Hunde haben mein Vertrauen.
Menschen müssen es sich verdienen.

Pedrolina

  • Dogs Guard Mitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 150
  • Stimmung:
    High

    • Pedrolinas-Home
Re: "Hunde würden länger leben wenn..." - Schwarzbuch Tierarzt
« Antwort #5 am: 24. September 2012, 13:40:14 »

  [smiley=nein] bei uns hier muss jeder hund einmal im jahr gegen tollwut geimpft werden. das ist pflicht, ansonsten bleibt es jedem selber überlassen ob er seine tiere entwurmt oder nicht.  [smiley=hundi1]
Gespeichert
Wenn sich eine Menschenseele und eine Hundeseele im Paradies begegnen,
muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen

Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf

 


Wir untersagen hiermit ausdrücklich das Verfassen von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.
Sollten uns Beiträge solcher Art auffallen, werden wir diese ohne Rückmeldung an den Verfasser entfernen oder korrigieren.
Wir behalten uns vor, einzelnen Teilnehmern zeitweise oder ganz die Schreibberechtigung zu entziehen oder den Account zu löschen/bannen.
Da wir dieses Board nicht permanent überwachen können, kann es vorkommen, dass wir unerwünschte Inhalte nicht sofort bemerken.
Sollten Ihnen solche Inhalte auffallen, können Sie diese per E-Mail, über das Impressum oder per Meldefunktion, die Sie bei jedem Beitrag finden, dem Administrator melden.
Wir speichern bei jedem Beitrag die IP-Nummer des Verfassers. Im Falle von Gesetzesverstößen werden wir diese den Strafverfolgungsbehörden auf Anforderung übergeben.
Beachten Sie, dass wir nicht verantwortlich sind für den Inhalt der Beiträge. Wir gewährleisten nicht die Identität der Verfasser, die Genauigkeit, die Vollständigkeit oder die Verwendungsfähigkeit irgendwelcher Informationen. Die Beiträge drücken die Meinungen des Autors aus, die nicht notwendigerweise mit unseren Ansichten übereinstimmen.

Seite erstellt in 0.171 Sekunden mit 53 Abfragen.