DOGSGUARD FORUM

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Diabetes auf vier Pfoten  (Gelesen 748 mal)

Pascal Hug

  • Administrator
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2339
  • Einmal Dogs Guard, immer Dogs Guard
  • Stimmung:
    Calm

Diabetes auf vier Pfoten
« am: 09. Februar 2011, 18:42:57 »

Quelle: blogspan

Diabetes auf vier Pfoten / Mehr als 100000 zuckerkranke Hunde und Katzen in Deutschland brauchen Insulin

Baierbrunn (ots) – Dass Diabetes unter den Menschen der Industrieländer epidemische Ausmaße angenommen hat, ist fast Allgemeinwissen. Dass auch Haustiere zuckerkrank werden können, stellen immer mehr Tierhalter fest: Rund 100000 Hunde und Katzen werden in Deutschland bereits mit Insulin behandelt, dem Hormon, das den Zuckerstoffwechsel regelt, berichtet das Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber”. Anzeichen für die Krankheit sind bei beiden Tierarten stark vermehrter Durst, Abmagern, obwohl sie reichlich fressen und häufiges Wasserlassen. Während der Diabetes beim Hund eher dem Typ 1 beim Menschen ähnelt, bekommen Katzen meistens Typ 2. Der Tierarzt stellt es über Blut- und Urinuntersuchungen fest. Die Behandlung erfolgt mit Insulin, dem Hormon, das Zucker aus dem Blut in die Zellen transportiert. Die Halter müssen aber auch viel über die Ernährung ihrer Vierbeiner lernen, denn die muss zur Behandlung passen. Gut betreute Diabetiker auf vier Pfoten können genauso alt werden wie gesunde Artgenossen.
« Letzte Änderung: 13. November 2011, 21:09:56 von Pascal Hug »
Gespeichert
Der Hund ist das einzige Lebewesen auf der Erde,
das dich mehr liebt, als sich selbst.

Josh Billings

Andrea Patzner

  • Rudelmitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
    • http://www.hundeschule-rieden.de
Re: Diabetes auf vier Pfoten
« Antwort #1 am: 09. Februar 2011, 21:02:58 »

ehm ....klick mal auf den Link....da stimmt glaub ich was nicht....


Aber mal zur Sache.....was da in der Erklärung noch fehlt ist, dass Zucker/Karamell im Futter auch ne Diabetes auslösen kann....
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »
Gespeichert
ein gut sozialisierter Hund, der keine Kommandos kennt ist besser, als ein Hund der 1000 Kommandos kennt aber nicht sozialisiert ist......der is von mir

Pascal Hug

  • Administrator
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2339
  • Einmal Dogs Guard, immer Dogs Guard
  • Stimmung:
    Calm

Re: Diabetes auf vier Pfoten
« Antwort #2 am: 09. Februar 2011, 21:56:19 »

Zitat von: "Andrea Patzner"
ehm ....klick mal auf den Link....da stimmt glaub ich was nicht....


Aber mal zur Sache.....was da in der Erklärung noch fehlt ist, dass Zucker/Karamell im Futter auch ne Diabetes auslösen kann....


Von der Seite habe ich den Artikel, wichtig ist die Quelle
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »
Gespeichert
Der Hund ist das einzige Lebewesen auf der Erde,
das dich mehr liebt, als sich selbst.

Josh Billings

Andrea Patzner

  • Rudelmitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
    • http://www.hundeschule-rieden.de
Re: Diabetes auf vier Pfoten
« Antwort #3 am: 09. Februar 2011, 23:54:09 »

aahhh....danke ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »
Gespeichert
ein gut sozialisierter Hund, der keine Kommandos kennt ist besser, als ein Hund der 1000 Kommandos kennt aber nicht sozialisiert ist......der is von mir

Maik

  • Hundefreund
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Diabetes auf vier Pfoten
« Antwort #4 am: 24. Februar 2011, 22:47:36 »

Durch diese Krankheit habe ich mein Pitweibchen verloren :( :( :(
Nach 7 Jahren
« Letzte Änderung: 13. November 2011, 21:09:23 von Pascal Hug »
Gespeichert

Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf

 


Wir untersagen hiermit ausdrücklich das Verfassen von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.
Sollten uns Beiträge solcher Art auffallen, werden wir diese ohne Rückmeldung an den Verfasser entfernen oder korrigieren.
Wir behalten uns vor, einzelnen Teilnehmern zeitweise oder ganz die Schreibberechtigung zu entziehen oder den Account zu löschen/bannen.
Da wir dieses Board nicht permanent überwachen können, kann es vorkommen, dass wir unerwünschte Inhalte nicht sofort bemerken.
Sollten Ihnen solche Inhalte auffallen, können Sie diese per E-Mail, über das Impressum oder per Meldefunktion, die Sie bei jedem Beitrag finden, dem Administrator melden.
Wir speichern bei jedem Beitrag die IP-Nummer des Verfassers. Im Falle von Gesetzesverstößen werden wir diese den Strafverfolgungsbehörden auf Anforderung übergeben.
Beachten Sie, dass wir nicht verantwortlich sind für den Inhalt der Beiträge. Wir gewährleisten nicht die Identität der Verfasser, die Genauigkeit, die Vollständigkeit oder die Verwendungsfähigkeit irgendwelcher Informationen. Die Beiträge drücken die Meinungen des Autors aus, die nicht notwendigerweise mit unseren Ansichten übereinstimmen.

Seite erstellt in 0.158 Sekunden mit 51 Abfragen.