DOGSGUARD FORUM

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Vergiftete Wurst ausgelegt? / Rattengift tötete Hündin Kessy  (Gelesen 1255 mal)

Pascal Hug

  • Administrator
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2339
  • Einmal Dogs Guard, immer Dogs Guard
  • Stimmung:
    Calm


Simone Ortmann trauert im ihre Hündin Kessy. (Foto: Stefan Klausing)


NEUENKIRCHEN Im Hause Ortmann ist es ruhig. Wurden Besucher bisher durch lautes Gekläffe von Spitzdame Kessy angekündigt, lange bevor sie geklingelt hatten, herrscht nun bedrückende Stille. Am Wochenende musste die 14jährige Hündin aufgrund einer Vergiftung eingeschläfert werden.

Von Stefan Klausing

„Es ist einfach unfassbar. Ich denke immer noch, sie liegt hier irgendwo und macht ein Nickerchen“, berichtet Simone Ortmann (39) niedergeschlagen in ihrer Küche im MZ-Gespräch. Nebenan im Abstellraum liegen die Sachen von Kessy. Hundekorb, Leine, Spielzeug, Fressnapf, Kuscheldecke.

Einfach zusammengebrochen

Zwölf Jahre war die Hündin ein Mitglied der Familie Ortmann. Egal, was Simone und Manfred unternommen haben, der Spitz war mit dabei. Ein Ausflug mit dem Trike, im Urlaub, beim Schützenfest auf dem Dörper Berg oder die täglichen Spaziergänge. Kessy war immer an der Seite von Simone Ortmann. Und auf einem dieser Spaziergänge muss Kessy wohl etwas gefressen haben, was vergiftet war.

Am alten Bahndamm entlang

„Wo genau, kann ich nicht sagen“, versucht sich Simone Ortmann zu erinnern, „wir gehen jeden Tag durch die Fußgängerzone und den alten Bahndamm entlang.“ Vor ein paar Wochen habe sie auf der Hauptstraße in Richtung K+K- Markt einige Wurststückchen liegen sehen. Ob dieses vergiftete Köder gewesen seien, könne sie nicht beurteilen. „Ich habe zwar darauf geachtet, dass Kessy kein Stück frisst, aber ob sie sich vorher schon ein Stückchen geschnappt hat, weiß ich nicht“, erzählt die 39-Jährige.

Am Freitag brach die Hundedame dann plötzlich zusammen, fing an zu wimmern und war nicht mehr ansprechbar. Sofort fuhren die Ortmanns zum Tierarzt. Dr. Klaus Hölting hat die Hündin noch mit Spritzen und Infusionen versorgt und Blut abgenommen. Gegen Abend verschlechterte sich der Zustand von Kessy so sehr, dass der Tierarzt sie einschläfern musste.

Auf Vierbeiner achten

Noch am Tag zuvor war die Spitzdame zur Routineuntersuchung in der Praxis. „Da war sie noch so fit und munter, dass sie durchaus noch einige Jahre hätte weiterleben können“, sagte Hölting gestern. Nach ersten Laborergebnissen wurde sie mit einer Art Rattengift vergiftet, berichtete Hölting weiter. Ob es im Hause Ortmann wieder einen Hund geben wird? „Ich weiß es nicht. So eine Schmusebacke wie Kessy finden wir nicht wieder“, sagt Simone Ortmann traurig. Anderen Hundebesitzern rät sie, auf ihre Vierbeiner aufzupassen, damit sie keine herumliegende Leckerbissen fressen.

Gespeichert
Der Hund ist das einzige Lebewesen auf der Erde,
das dich mehr liebt, als sich selbst.

Josh Billings


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf

 


Wir untersagen hiermit ausdrücklich das Verfassen von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.
Sollten uns Beiträge solcher Art auffallen, werden wir diese ohne Rückmeldung an den Verfasser entfernen oder korrigieren.
Wir behalten uns vor, einzelnen Teilnehmern zeitweise oder ganz die Schreibberechtigung zu entziehen oder den Account zu löschen/bannen.
Da wir dieses Board nicht permanent überwachen können, kann es vorkommen, dass wir unerwünschte Inhalte nicht sofort bemerken.
Sollten Ihnen solche Inhalte auffallen, können Sie diese per E-Mail, über das Impressum oder per Meldefunktion, die Sie bei jedem Beitrag finden, dem Administrator melden.
Wir speichern bei jedem Beitrag die IP-Nummer des Verfassers. Im Falle von Gesetzesverstößen werden wir diese den Strafverfolgungsbehörden auf Anforderung übergeben.
Beachten Sie, dass wir nicht verantwortlich sind für den Inhalt der Beiträge. Wir gewährleisten nicht die Identität der Verfasser, die Genauigkeit, die Vollständigkeit oder die Verwendungsfähigkeit irgendwelcher Informationen. Die Beiträge drücken die Meinungen des Autors aus, die nicht notwendigerweise mit unseren Ansichten übereinstimmen.

Seite erstellt in 0.091 Sekunden mit 41 Abfragen.