DOGSGUARD FORUM

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: neuer Typ von Parvo - Warnung !  (Gelesen 746 mal)

Sauhund

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
    • http://www.saupacker-vom-erzgebirgsblick.de
neuer Typ von Parvo - Warnung !
« am: 19. Januar 2012, 22:37:06 »

Im Gesunde Hunde Forum wurde folgender Text veröffentlicht.
Weiterverbreitung ist erlaubt.



Aus einem Züchterforum habe ich erfahren, dass aus Osteuropa (im aktuellen Fall wohl Polen) eine neue aggressive Variante des Parvovirus nach Deutschland/Österreich via Vermehrer/Import-Tierschutzhhunde eingeschleppt wird.
Es handelt sich um das Parvovirus Typ D - das Problem ist, dass die Impfungen nur gegen die Serotypen A, B und C schützen.
Selbst durchgeimpfte Hunde mit ausreichenden Impftitern können so an der Erkrankung nicht nur selbst erkranken, sondern auch versterben bzw. sie weiter verbreiten.

In der Nähe der tschechischen Grenze ist in manchem Tierheimen Parvovirose wieder Alltag geworden :-(

Eine Bekannte von mir (im TS engagiert) hat kürzlich drei Welpen aus Rumänien aufgenommen - Parvovirose :-((((

Es macht vor niemandem halt......

in der Inkubationszeit (Hund also schon selbst infiziert, aber noch ohne Symptome) kann der Hund bereits andere anstecken, daher kann sich diese Seuche so schnell ausbreiten :-(

Die Übertragung erfolgt direkt von Tier zu Tier als auch indirekt über kontaminierte Böden/Decken/Kleidung etc.
Das Virus ist außerordentlich umweltstabil und bleibt bis zu einem halben Jahr z.B. auf dem Boden aktiv und somit infektiös!
"Normale" Desinfektionsmittel können es auch nicht abtöten, man benötigt dafür spezielle Mittel.
Aber die kann man natürlich nicht überall in der freien Natur ausbringen.......
Man kann sich das Virus auch in seinen Bestand einschleppen, wenn man spazierengeht und anschließend mit den Schuhen ins Haus geht.....

Später kommt es dann als Leitsymptom zu blutigen Durchfällen mit charakteristischem "süßlichen" Geruch. Die Hunde schwinden quasi dahin, als Komplikation tritt Multiorganversagen auf - das ist kaum mehr therapierbar. Daher auch die vielen Todesfälle, nicht nur bei Tieren mit geschwächtem Immunsystem.

Beim Auftreten erster Verdachtsmomente also sofort zum TA! Wenn sich der Parvo-Verdacht erhärtet, bekommt der Hund Infusionen zum Ausgleich seines Flüssigkeits- und Mineralhaushaltes, evtl. Antibiotika zur Verhinderung einer bakteriellen Zweitinfektion und u.U. auch mehrere Gaben Interferon, was die Behandlungskosten in die Höhe schnellen lässt......
Gespeichert
liebe Grüße- Kati und das Rudel im Wald

www.saupacker-vom-erzgebirgsblick.de

Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf

 


Wir untersagen hiermit ausdrücklich das Verfassen von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.
Sollten uns Beiträge solcher Art auffallen, werden wir diese ohne Rückmeldung an den Verfasser entfernen oder korrigieren.
Wir behalten uns vor, einzelnen Teilnehmern zeitweise oder ganz die Schreibberechtigung zu entziehen oder den Account zu löschen/bannen.
Da wir dieses Board nicht permanent überwachen können, kann es vorkommen, dass wir unerwünschte Inhalte nicht sofort bemerken.
Sollten Ihnen solche Inhalte auffallen, können Sie diese per E-Mail, über das Impressum oder per Meldefunktion, die Sie bei jedem Beitrag finden, dem Administrator melden.
Wir speichern bei jedem Beitrag die IP-Nummer des Verfassers. Im Falle von Gesetzesverstößen werden wir diese den Strafverfolgungsbehörden auf Anforderung übergeben.
Beachten Sie, dass wir nicht verantwortlich sind für den Inhalt der Beiträge. Wir gewährleisten nicht die Identität der Verfasser, die Genauigkeit, die Vollständigkeit oder die Verwendungsfähigkeit irgendwelcher Informationen. Die Beiträge drücken die Meinungen des Autors aus, die nicht notwendigerweise mit unseren Ansichten übereinstimmen.

Seite erstellt in 0.081 Sekunden mit 41 Abfragen.