DOGSGUARD FORUM

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Erste Hilfe-Maßnahmen bei Vergiftungen  (Gelesen 787 mal)

Sauhund

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
    • http://www.saupacker-vom-erzgebirgsblick.de
Erste Hilfe-Maßnahmen bei Vergiftungen
« am: 17. Januar 2012, 20:05:41 »


Ohne Tierarzt geht gar nichts ! Deshalb sofort auf den Weg machen !!



Haben Sie mitbekommen, wie Ihr Hund oder Ihre Katze eine giftigen Substanz gefressen hat, sollten Sie nach Möglichkeit versuchen, folgende Informationen festzuhalten:

- Was wurde gefressen
- Wie viel wurde gefressen
- Wann wurde das Gift gefressen

Nehmen Sie, wenn möglich, vorhandene Reste mit zum Tierarzt.

Oft hat das Tier das Gift unbemerkt aufgenommen. Dann können Sie nur durch sein verändertes Verhalten darauf aufmerksam werden. Je nach Giftart und Giftmenge bemerken Sie:

- starkes Speicheln
- Erbrechen
- schwankender Gang
- Durchfall ( evtl. Blutig)
- Kreislaufversagen (Zusammenbruch)


Bewahren Sie Ruhe. Nur so können Sie richtig entscheiden und handeln. Bedenken Sie immer, dass sich Ihre Ruhe auch auf Ihren Vierbeiner überträgt.

Telefonnummer des Tierarztes immer parat halten. Lernen Sie sie auswendig oder halten Sie sie immer griffbereit – nicht nur am häuslichen Telefonapparat, auch im Handy und vielleicht als Zettel im Auto. In vielen Gegenden gibt es auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten gut organisierte Notfallpraxen.

Kündigen Sie den Notfall umgehend bei Ihrem Tierarzt an, damit dieser bis zu Ihrem Eintreffen eventuell nötige Vorbereitungen treffen kann. Er wird gegebenenfalls auch individuelle Hinweise zum Transport geben.

Den Hund nie ohne Tierarzt zum Erbrechen bringen (besonders bei ätzenden Lösungen). Bei Verätzungen diese nur mit Wasser spülen und dann abdecken bis zur Versorgung durch den Arzt.
Prinzipiell keine Hausmittelchen anwenden, wie z.B. Salzwasser geben!!!!!
So fügt man nämlich gerne der einen Vergiftung eine zweite hinzu!



Wenn der erste Schreck "verdaut" ist, unbedingt Anzeige bei der Poilzei erstatten. Giftanschläge sind Straftaten denen die Polizei zur Gefahrenabwehr nachgehen müssen !!

Und natürlich die Meldung auf www.Giftkoeder-Radar.com nicht vergessen.
Gespeichert
liebe Grüße- Kati und das Rudel im Wald

www.saupacker-vom-erzgebirgsblick.de

Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf

 


Wir untersagen hiermit ausdrücklich das Verfassen von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.
Sollten uns Beiträge solcher Art auffallen, werden wir diese ohne Rückmeldung an den Verfasser entfernen oder korrigieren.
Wir behalten uns vor, einzelnen Teilnehmern zeitweise oder ganz die Schreibberechtigung zu entziehen oder den Account zu löschen/bannen.
Da wir dieses Board nicht permanent überwachen können, kann es vorkommen, dass wir unerwünschte Inhalte nicht sofort bemerken.
Sollten Ihnen solche Inhalte auffallen, können Sie diese per E-Mail, über das Impressum oder per Meldefunktion, die Sie bei jedem Beitrag finden, dem Administrator melden.
Wir speichern bei jedem Beitrag die IP-Nummer des Verfassers. Im Falle von Gesetzesverstößen werden wir diese den Strafverfolgungsbehörden auf Anforderung übergeben.
Beachten Sie, dass wir nicht verantwortlich sind für den Inhalt der Beiträge. Wir gewährleisten nicht die Identität der Verfasser, die Genauigkeit, die Vollständigkeit oder die Verwendungsfähigkeit irgendwelcher Informationen. Die Beiträge drücken die Meinungen des Autors aus, die nicht notwendigerweise mit unseren Ansichten übereinstimmen.

Seite erstellt in 0.126 Sekunden mit 41 Abfragen.