DOGSGUARD FORUM

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Cesar Millan  (Gelesen 26577 mal)

silvia

  • Gast
Cesar Millan
« am: 10. Januar 2012, 11:21:59 »

gerade gelesen, bin gespannt auf eure Meinung, bitte nur hier ins Forum

Einfach nur mal ganz genau hinschauen...gleich zu Beginn...er will seine Methode zeigen mit den Tups/Kicks wie auch immer...der Hund beisst zu...das was für den Husky dann kommt ist Todesangst durch Strangulieren...als er nicht mehr kann, "legt" er ihn auf die Seite, genau in dem Moment wo der Husky sowieso nicht mehr konnte...Blaue Zunge....Schnappatmung....Muskeltonus an den Hinterläufen durch akuten Sauerstoffmangel...extreme Müdigkeit durch akuten Sauerstoffmangel...keiner weiss wie es ausgegangen ist..und er überspielt das Ganze und erzählt, dass auch der Husky den anderen Hund nur auf die Seite gelegt hätte... Kritik muss sein dürfen - auch oder gerade an Gurus, bevor die Leute gutgläubig alles nachmachen...

Cesar Millan "The Dog Whisperer" strangles dog. Training?
Gespeichert

agility_0

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 5
  • Jeder Hund ist klasse, egal welche Rasse
    • Futterkeller
Re: Cesar Millan
« Antwort #1 am: 10. Januar 2012, 11:32:52 »

Ich hab mir jetzt mal ein paar verschiedene Videos angeschaut. Ich kannte den CM vorher gar nicht. Sorry aber ich find des total daneben. Wenn ich nen Hund fast zu tode würge kann ich jeden gefügig machen. Das is doch total krank. Und von den Anhängern wird das auch noch für super toll gefunden.

Guck Dir mal das Video von dem Schäferhund und der Katze an mit dem Teletakt. Genau das gleiche. Ich könnt da echt kotzen wenn ich sowas seh. Hab grad in fb deswegen ne Diskussion mit einer die meint des stimmt ja gar nicht, ihr Hund würde sich genauso verhalten wenn er ne Katze sieht. Hallo? der verkriecht sich vor Angst schreiend unters Sofa wenn der Idiot auf den Knopf drückt ...
"
"
Gespeichert

Jungerblacky

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
  • Jeder Hund ist klasse, egal welche Rasse
Re: Cesar Millan
« Antwort #2 am: 10. Januar 2012, 11:38:48 »

Traurig, ist das die moderne Erziehung, glaube nicht mehr  AN IHN
« Letzte Änderung: 10. Januar 2012, 11:42:51 von Jungerblacky »
Gespeichert

silvia

  • Gast
Re: Cesar Millan
« Antwort #3 am: 10. Januar 2012, 13:12:31 »

also von Elektohalsbänder halte ich auch nicht viel.

was der Husky anbelangt bin ich skeptisch ob er da wirklich ganz zugezogen hat, ich habe keine blaue Zunge gesehen!

Leider gibt es manchmal Situation wo man härter durchgreifen muss, zum Schutz des Menschen und des Hundes.

Schade das man aus dem Video nicht erfâhrt was vorher schon trainniert wurde, erfolglos und warum der Hund so war! Und erst wenn wir das wüssten könnten wir evtl besser beurteilen ob seine Methode berechtig oder falsch war.

Werde mal auf seiner Seite diese Frage posten, hoffe es kommt Antwort ;)

Gespeichert

Sauhund

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
    • http://www.saupacker-vom-erzgebirgsblick.de
Re: Cesar Millan
« Antwort #4 am: 10. Januar 2012, 14:30:37 »

Cesar Millan ist schon länger in der Kritik. Viele sehen immer nur seine tollen Fernsehshows und Selbstdarstellungen. Sicher, einiges an seinen Methoden finde ich auch nicht schlecht, aber er predigt vorne "Hui" und ist hintenrum "Pfui". Tritte als Erziehungsmaßnahme zum Beifuß-Gehen, Stachler und teletakts, Hunde fast abwürgen und sich darauf knien- die Liste seiner Videos, von "Nichtanhängern" eingestellt, ist groß. Und eigentlich auch von jedem zu finden, der nicht so blauäugig an den "tollen" Mann herangeht.
Gespeichert
liebe Grüße- Kati und das Rudel im Wald

www.saupacker-vom-erzgebirgsblick.de

Tatjana Kühl

  • Dogs Guard Mitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 62
  • Jeder Hund ist klasse, egal welche Rasse
Re: Cesar Millan
« Antwort #5 am: 10. Januar 2012, 14:42:36 »

ich bin auf total fassunglos .....ich weiss auch nicht der hund hat nur drauf reagiert was ein ganz normals verhalten ist..... ich würde mir auch nicht in die seite tretten lassen
es ist aber auch kein husky sonder ein wolfhybride sieht man auch wenn man sich denn hund genauer anschaut
Gespeichert
Wenn du nicht mit den Hunden sprichst, dann werdet Ihr euch nie kennen lernen. Was du nicht kennst wirst du fürchten. Was du fürchtet, zerstörst “ Du. ”

pablo

  • Welpe
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 22
    • HS - Design
Re: Cesar Millan
« Antwort #6 am: 10. Januar 2012, 15:12:21 »

Ich war anfangs auch begeistert von ihm. Habe aber auch mittlerweile Bedenken, weil ich ihn schon so oft brutal gesehen hab. Das waren meistens die "harten" Fälle.
Das geht so überhaupt nicht und so etwas lehne ich ab.
Gespeichert
Liebe Grüße von Sabine

HateGetMeFamous

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 295
  • Hundeverrückte Lady mit Herz und Hirn
  • Stimmung:
    Relaxed

Re: Cesar Millan
« Antwort #7 am: 10. Januar 2012, 16:25:48 »

Da sträuben sich mir ja die Nackenhaare
Also alles was eine Art hat , aber einen Hund fast zu tote zu strangulieren fällt sicher nicht in Ausbildung rein  =(((
Also mit meinen Hunde würde das keiner machen.Keine ahnung wie man als Halter dabei zuschauen kann

Der Arme Hund

Aso kennen tu ich den nicht , und ich glaub sowas muss man auch nicht kennen
Gespeichert

Tatjana Kühl

  • Dogs Guard Mitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 62
  • Jeder Hund ist klasse, egal welche Rasse
Re: Cesar Millan
« Antwort #8 am: 10. Januar 2012, 17:08:16 »

sowas muss man nicht als vorbield nehmen ich muss errlich zugeben ich war auch von ihm begeistert aber nach dem ich das gesehen habe NE,NEIN NÖ der ist nicht mehr mein ding
und so wie er das macht das geht echt mal garnicht
Gespeichert
Wenn du nicht mit den Hunden sprichst, dann werdet Ihr euch nie kennen lernen. Was du nicht kennst wirst du fürchten. Was du fürchtet, zerstörst “ Du. ”

HateGetMeFamous

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 295
  • Hundeverrückte Lady mit Herz und Hirn
  • Stimmung:
    Relaxed

Re: Cesar Millan
« Antwort #9 am: 10. Januar 2012, 17:12:46 »

Ich hab meine Hunde damals im David-Dikeman ausgebildet  ^^  fand das lustig mit der Sonnenbrille.
Aber war begeistert von ihn - keine Strafe nur belohnung in vorm von Aufmerksamkeit und bestrafung in Form von ignorieren
Mit der Zeit entwickelt man dann eh einen eigenen Ausbildungsstil

Ich muss sagen kenn den nicht , noch nie von den gehört , aber die Videos die ich mir seit heute angesehen hab EIN NO GO !
Nach so einer ""Tarinaingseinheit" ist der Hund doch  Psychisch am ende 
Gespeichert

Nadine

  • Gast
Cesar Millan
« Antwort #10 am: 10. Januar 2012, 17:34:00 »

Also ich "verfolge" ihn seit Jahren und finde ihn absolut zum kotzen! Ich kann auch in keinster Weise nachvollziehen, weshalb ihn manche so vergöttern!!!
Seine Methode ist einfach "den Hund gefügig machen durch Angst einjagen/strangulieren"... Nichts weiter!

Klar, wenn ich meine Hunde permanent mit "Ausstellungsleinchen" oder Wäscheleinen stranguliere, dass die dann vor lauter Angst keinen Mucks mehr von sich geben und brav "Fuß" gehen.

Dafür muss man nix groß gelernt haben... und das hat er wahrscheinlich auch nicht!
Gespeichert

Anjelica

  • Hundefreund
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2
Re: Cesar Millan
« Antwort #11 am: 10. Januar 2012, 18:41:53 »

 >:( da geht einem ja der Hut hoch. Ich hatte vorher noch nichts von dem Typen gehört oder gesehen, außer von einigen Leuten, die schwärmten, wie toll die Hunde nach seiner "Erziehung" parieren würden .....
Bei uns in der Nähe ist eine "Hundeschule", dieser "Mensch" dort hat wohl die gleichen Methoden auf Lager wie MC. Unsere Tessa zieht manchmal wie irre an der Leine, Bekannte sagten dann zu uns: 'Geht mal zu Heinz, der kann das, der geht nur 1x 15 Minuten mit deinem Hund spazieren, danach zieht der nie wieder an der Leine' ... Als ich nach der Methode fragte, hieß es: 'na ja, der macht den Hunden einen Würger um und wenn die ziehen, dann zieht er kräftig zurück' .... Als wir am Donnerstag auf unserem Markt waren, sahen wir am Imbißstand ca. 10 Hunde ganz ruhig liegen, die Besitzer waren alle auf dem Markt einkaufen und die Hunde blieben liegen - erstaunlich. Als wir uns das näher ansahen, bemerkten wir allerdings die Stachelhalsbänder (die Stachel natürlich nach innen gerichtet) und über den Stachelhalsbändern ein ganz breites Lederhalsband damit keiner diese Dinger sehen kann! Wir haben dann die Umstehenden darauf aufmerksam gemacht, alle haben sich darüber empört und der sog. Hundetrainer hat uns beschimpft, wir hätten ja keine Ahnung, wir würden sein "Training" verunglimpfen usw. Nee, das kann es ja wohl nicht sein, den Tieren wird der Willen gebrochen und darauf soll man dann noch stolz sein  :(

lg Anjelica
Gespeichert

Ronja und Rudel

  • Gast
Re: Cesar Millan
« Antwort #12 am: 10. Januar 2012, 20:08:37 »

ich halte mich da glaube ich mal raus sonst wird das ne mega disskusion geben! nur eins: ich halte nichts von starkzwang mitteln wie elektro und stachelhalsband. zu dem rest enthalte ich mich!

viel spaß noch ;)
Gespeichert

Melanie Bodien

  • Gast
Re: Cesar Millan
« Antwort #13 am: 10. Januar 2012, 23:12:51 »


Naja, um Diskussion gehts hier ja.
Ich bin nicht so diplmatisch wie Ronja.
Ich für meinen Teil empfinde Cesar Millan sicher nicht als Guru, aber durchaus als jemand der versteht wie Hunde ticken.
Was man meiner Meinung nach von mindestens 70% aller Hundehalter weltweit nicht behaupten kann.
Die Kernaussage von ihm ist nämlich, dass der Mensch der Rudelführer ist und ein Hund ein Hund. Und das man genau das als Mensch ausstrahlen muss und das man genau das auch dem Hund verdeutlichen muss. Dieses "Schubsen" als "Tritte" zu verkaufen ist wirklich albern. Wir reden hier von einem Stupsen und sonst gar nichts. Ehrlich gesagt empfinde ich das absolut nicht als Misshandlung, im Gegensatz zu dem reissen einiger Hundehalter am Halsband. Im Gegensatz zu vielen anderen sieht Cesar einen Hund als das was er ist. Nämlich NICHT als gleichwertigen Freund und liebe Forenteilnehmer: Genau das ist es. Wir lieben alle unsere Hunde, ohne Zweifel - aber ein Hund ist kein gleichberechtiger Partner und ein Hund muss wissen wo seine Grenzen sind. Das man Cesar jetzt zum Vorwurf macht, dass er sich hoffnungslosen Fällen annimmt die andere lange aufgegeben haben (Spritze => Tschüss!) finde ich unter aller Kanone.
Und ganz ehrlich - zum eigenen Wohler oder zum Wohle von anderen würde ICH noch ganz andere Dinge tun als einen Hund nur zu würgen.

Zu guter Letzt: Wer Erfolg hat, hat auch Neider  ;D



Gespeichert

Sauhund

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
    • http://www.saupacker-vom-erzgebirgsblick.de
Re: Cesar Millan
« Antwort #14 am: 10. Januar 2012, 23:33:32 »

Dieses "Schubsen" als "Tritte" zu verkaufen ist wirklich albern. Wir reden hier von einem Stupsen und sonst gar nichts. Ehrlich gesagt empfinde ich das absolut nicht als Misshandlung, im Gegensatz zu dem reissen einiger Hundehalter am Halsband. Im Gegensatz zu vielen anderen sieht Cesar einen Hund als das was er ist. Nämlich NICHT als gleichwertigen Freund und liebe Forenteilnehmer: Genau das ist es. Wir lieben alle unsere Hunde, ohne Zweifel - aber ein Hund ist kein gleichberechtiger Partner und ein Hund muss wissen wo seine Grenzen sind. Das man Cesar jetzt zum Vorwurf macht, dass er sich hoffnungslosen Fällen annimmt die andere lange aufgegeben haben (Spritze => Tschüss!) finde ich unter aller Kanone.
Und ganz ehrlich - zum eigenen Wohler oder zum Wohle von anderen würde ICH noch ganz andere Dinge tun als einen Hund nur zu würgen.

Zu guter Letzt: Wer Erfolg hat, hat auch Neider  ;D

Nun ja, ich weiß nicht, auf welche Videos DU dich beziehst, ich habe ihn definitiv mit den Schuhsohlen schon ziemlich gewaltig TRETEN sehen, und nicht nur "schubsen".
Sicher ist es richtig, dass wohl einige seiner "behandelten" Hunde sonst die Spritze bekommen hätten, wenn sie nicht seinen Hardcore- Methoden unterworfen wären. In dem Moment ist das gut für die Hunde, NUR: WER garantiert, dass diese Hunde unter "normalen" Hundehaltern dann genauso reagieren wie nach dieser kurzen Erziehungseinheit durch CM? Oder würgen die dann permanent?  :-\
Und : NEIN, ich neide ihm nichts (wozu auch, bin nicht in der Branche)  ::) ... ich mag einfach einige seiner seine Methoden nicht.
und: Ja, es stimmt auch, dass er in vielen Belangen viel mehr Hundeverständnis hat als ein z.B. Martin Rütter.

Gespeichert
liebe Grüße- Kati und das Rudel im Wald

www.saupacker-vom-erzgebirgsblick.de

Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf

 


Wir untersagen hiermit ausdrücklich das Verfassen von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.
Sollten uns Beiträge solcher Art auffallen, werden wir diese ohne Rückmeldung an den Verfasser entfernen oder korrigieren.
Wir behalten uns vor, einzelnen Teilnehmern zeitweise oder ganz die Schreibberechtigung zu entziehen oder den Account zu löschen/bannen.
Da wir dieses Board nicht permanent überwachen können, kann es vorkommen, dass wir unerwünschte Inhalte nicht sofort bemerken.
Sollten Ihnen solche Inhalte auffallen, können Sie diese per E-Mail, über das Impressum oder per Meldefunktion, die Sie bei jedem Beitrag finden, dem Administrator melden.
Wir speichern bei jedem Beitrag die IP-Nummer des Verfassers. Im Falle von Gesetzesverstößen werden wir diese den Strafverfolgungsbehörden auf Anforderung übergeben.
Beachten Sie, dass wir nicht verantwortlich sind für den Inhalt der Beiträge. Wir gewährleisten nicht die Identität der Verfasser, die Genauigkeit, die Vollständigkeit oder die Verwendungsfähigkeit irgendwelcher Informationen. Die Beiträge drücken die Meinungen des Autors aus, die nicht notwendigerweise mit unseren Ansichten übereinstimmen.

Seite erstellt in 0.152 Sekunden mit 78 Abfragen.