DOGSGUARD FORUM

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Tierversuche für Hundefutter?  (Gelesen 4904 mal)

Pascal Hug

  • Administrator
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2339
  • Einmal Dogs Guard, immer Dogs Guard
  • Stimmung:
    Calm

Tierversuche für Hundefutter?
« am: 07. Januar 2012, 19:30:52 »

Was viele nicht wissen:

Als wäre es nicht schon genug, was dem Tierfutter alles bei gemengt und uns verschwiegen wird,
müssen auch andere Tiere leiden, damit unseren Tieren laut Werbung angeblich nur
das beste Futter zugute kommt.

Bauen Sie das Glück Ihres Tieres nicht auf dem Leiden anderer auf!


Nicht nur zur Herstellung von Medikamenten oder Kosmetika werden Tiere, unter denkbar schlimmsten Lebensbedingungen
dahin vegetierend, grausamen Versuchen unterzogen, sondern auch zur Herstellung von Hunde- und Katzenfutter.

Die Tierschutzvereinigung PETA veröffentlichte bereits 2008 eine Liste der Hersteller, die nach eigenen Angaben Labortiere halten
und Futtermittel an ihnen testen. Aussagen über die Art der Haltung und Tierversuche wurden jedoch nicht gemacht.
Allerdings veröffentlichte PETA u.a. auch verdeckt aufgenommene Fotos und Videos aus den Laboren von IAMS bei denen Sie, sollten Sie sich entscheiden, diese anzusehen, Sie darauf achten sollten, dass Ihre Kinder NICHT in der Nähe sind!

Hier nun die PETA - Liste der Hersteller mit zugehörigen Markennamen, die nicht auf Labortiere und entsprechende Versuche verzichten:

Colgate-Palmolive
Hill's Pet Nutrition

GESUNA
Gehört zu Nestlé Purina! Marken sind u.a. Tix, Ko-Kra, Romeo, Schnucki, Chico, Premium, Rufus, Tropic

Mars Petcare
u.a. Whiskas, Pedigree, Royal Canin, Sheba, Cesar, Kitekat, Frolic, Chappi, Trill

Nestle Purina Petcare Deutschland GmbH
Felix, Matzinger, Bonzo, Pro Plan, Gourmet, Beneful

Procter & Gamble
Iams/Eukanuba

Saturn Petfood GmbH
Animonda, Hikari, Kaytee, Saturn, AS Schlecker (zum Teil), beliefern auch andere Discounter

Quelle: Tierversuche für Hundefutter?

Zusatz 11. Januar 2012:
Datenbank Tierversuche

Tierversuche laufen noch immer weitgehend im Verborgenen ab. Industrie und Forschung lassen sich nicht gern in ihre Karten schauen. Die Öffentlichkeit soll möglichst wenig erfahren, was tatsächlich in den Labors mit Tieren geschieht. Tierexperimentell tätige Forscher sind aber auch daran interessiert, ihre Erkenntnisse in der Fachwelt zu verbreiten - sie veröffentlichen ihre Ergebnisse in wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Diesen Umstand kann man sich bei der Suche nach Informationen über Tierversuche zu Nutze machen. Für den tierschutzinteressierten Laien ist die meist auf Englisch erscheinende Fachliteratur jedoch oft nur schwer zugänglich und zudem schwer zu verstehen. Doch die Öffentlichkeit hat ein Recht zu erfahren, was hinter den verschlossenen Türen der Labors geschieht. Mit unserer Datenbank machen wir Tierversuche publik. Das »Fachchinesisch« wurde in eine leicht verständliche deutsche Sprache übersetzt. Informationen über Tierversuche werden so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Link zur Datenbank Tierversuche


Tierfutter (Hund und Katze), sowie Leckerlies ohne Tierversuche bekommt man auch im Dogs Guard Shop

Einkaufen für einen guten Zweck, sämtliche Erlöse gehen zu Gunsten Aufklärungskampagnen und für Spenden an befreundete Tierheime und Organisationen.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2012, 15:10:56 von Pascal Hug »
Gespeichert
Der Hund ist das einzige Lebewesen auf der Erde,
das dich mehr liebt, als sich selbst.

Josh Billings

HateGetMeFamous

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 295
  • Hundeverrückte Lady mit Herz und Hirn
  • Stimmung:
    Relaxed

Re: Tierversuche für Hundefutter?
« Antwort #1 am: 07. Januar 2012, 19:45:47 »

Schonmal gut das mein Futter nicht dabei ist
Gespeichert

pluemeli

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 49
  • Jeder Hund ist klasse, egal welche Rasse
Re: Tierversuche für Hundefutter?
« Antwort #2 am: 07. Januar 2012, 22:06:33 »

unser zum Glück auch nicht  :) ... hier mal eine Liste von Herstellern, die gegenüber Peta schriftlich bestätigt haben auf Tierversuche zu verzichten

Folgende Firmen haben PETA schriftlich versichert, dass Sie nur mit Einverständnis der Tierhalter Geschmacks- bzw. Akzeptanztests an Tieren in Privathaushalten durchführen oder generell auf Tierversuche verzichten - http://www.iamsgrausam.de/notest_ja.php
Gespeichert

Stephanie Böttcher

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 227
  • Gib einem Menschen Macht und Du siehst, welchen Ch
Re: Tierversuche für Hundefutter?
« Antwort #3 am: 08. Januar 2012, 11:29:48 »

Tierliebe auf Tierleid aufbauen, das ist ja wohl das letzte und wie man sieht zählt am Ende wieder
nur der Konsum:-(
Gespeichert
Für einen Bissen Fleisch nimmst du einem Tier die Sonne und das Licht und das bisschen Leben und Zeit, an dem sich zu erfreuen seine Bestimmung gewesen wäre.
- Plutarch -

HateGetMeFamous

  • Dogs Guard Fördermitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 295
  • Hundeverrückte Lady mit Herz und Hirn
  • Stimmung:
    Relaxed

Re: Tierversuche für Hundefutter?
« Antwort #4 am: 11. Januar 2012, 15:33:56 »

Ich bin sehr beruhigt  meine schätze bekommen ihr Futter ausschlisslich von Meradog und siehe da sie stehen in der Peta Liste - meine schätze mochten Ihr Mera dog schon Immer und jetz kann ich  es auch noch  gutens Gewissens Füttern =))

für Folgende Firmen haben PETA schriftlich versichert, dass Sie nur mit Einverständnis der Tierhalter Geschmacks- bzw. Akzeptanztests an Tieren in Privathaushalten durchführen oder generell auf Tierversuche verzichten.

MERA - Tiernahrung GmbH
Industriestr. 16 47623 Kevelaer Tel.: 02832 93810 Fax: 02832 93810

Hunde- und Katzenfutter im Fachhandel und Direktvetrieb

www.meradog.com
email: Info@meradog.com
Gespeichert

Lamabira

  • Gast
Re: Tierversuche für Hundefutter?
« Antwort #5 am: 11. Januar 2012, 22:26:10 »

Bibi hatte sich im Sommer bei MArs in Bremen als Tierpflegerin vorgestellt. Gut dass sie da nicht angenommen wurde :-)
Gespeichert

Ronja und Rudel

  • Gast
Re: Tierversuche für Hundefutter?
« Antwort #6 am: 12. Januar 2012, 02:19:50 »

ich weiß schon warum ich barfe!!! und wenn mal trofu dann bosch oder mera (für die pflegis)
Gespeichert

Toddi

  • Gast
Re: Tierversuche für Hundefutter?
« Antwort #7 am: 12. Januar 2012, 11:36:09 »

Wie ihr ja wisst, schaue ich nicht weg! Trotzdem reichen mir diese Bilder am Anfang schon! Das muss ein Ende haben!
Es kann doch nicht angehen das riesen Konzerne einen Freibrief in Sachen Tieversuche haben.
Habe letztens noch wo gelesen das Hunde die keiner mehr will z.B. ich glaube aus dem TH in Öabore verkauft werden sollen.
Ich kaufe gar keine Marken Produkte und meinem Hund ging es in 13 Jahren überwiegend gut.
Na da schauen wir doch mal ob was für und im Shop dabei ist.
Man kann gar nicht glauben wie viele schwarze Schaafe gibt !  :'(
Gespeichert

Pedrolina

  • Dogs Guard Mitglied
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 150
  • Stimmung:
    High

    • Pedrolinas-Home
Re: Tierversuche für Hundefutter?
« Antwort #8 am: 12. Januar 2012, 11:44:10 »

bin ich froh, dass ich für meine katzen und hundi selber koche, da weiss ich wenigstens was drin ist und dass kein anderes tier für leiden musste mehr oder weniger  :-[
Gespeichert
Wenn sich eine Menschenseele und eine Hundeseele im Paradies begegnen,
muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen

Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf

 


Wir untersagen hiermit ausdrücklich das Verfassen von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.
Sollten uns Beiträge solcher Art auffallen, werden wir diese ohne Rückmeldung an den Verfasser entfernen oder korrigieren.
Wir behalten uns vor, einzelnen Teilnehmern zeitweise oder ganz die Schreibberechtigung zu entziehen oder den Account zu löschen/bannen.
Da wir dieses Board nicht permanent überwachen können, kann es vorkommen, dass wir unerwünschte Inhalte nicht sofort bemerken.
Sollten Ihnen solche Inhalte auffallen, können Sie diese per E-Mail, über das Impressum oder per Meldefunktion, die Sie bei jedem Beitrag finden, dem Administrator melden.
Wir speichern bei jedem Beitrag die IP-Nummer des Verfassers. Im Falle von Gesetzesverstößen werden wir diese den Strafverfolgungsbehörden auf Anforderung übergeben.
Beachten Sie, dass wir nicht verantwortlich sind für den Inhalt der Beiträge. Wir gewährleisten nicht die Identität der Verfasser, die Genauigkeit, die Vollständigkeit oder die Verwendungsfähigkeit irgendwelcher Informationen. Die Beiträge drücken die Meinungen des Autors aus, die nicht notwendigerweise mit unseren Ansichten übereinstimmen.

Seite erstellt in 0.203 Sekunden mit 62 Abfragen.